Drucken Versenden
Willkommen im Albert-Schweitzer-Familienwerk

Anke Waldmann ist neue Finanzchefin

Bild anzeigen

Ein herzliches Willkommen im Familienwerk: Geschäftsführerin Astrid Walter (links) übergibt der neuen Finanzchefin Anke Waldmann einen Willkommensstrauß.

© Foto: privat

Uslar (ozm) - Nachdem die Finanzchefin des Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. – Astrid Walter – in die Geschäftsführung gewechselt hat, stand in der Geschäftsstelle in Uslar die Neubesetzung ihrer Position an. Anke Waldmann, 48 Jahre, war eine der Bewerber*innen und passt mit ihrer bisherigen umfassenden Erfahrung und ihren Zielen für die Zukunft perfekt zum Team und in die Strukturen des gemeinnützigen Vereins.
Die Dransfelderin absolvierte zunächst eine Ausbildung zur Sparkassenkauffrau und war nach einem Studium der Betriebswirtschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen für 20 Jahre bei der SYCOR GmbH in Göttingen tätig. Neunzehn Jahre davon hatte sie die kaufmännische Bereichsleitung inne, war Mitglied der Geschäftsleitung und Prokuristin. Ihre Aufgabengebiete umfassten dabei unter anderem die Leitung des operativen Controllings, die Monats- und Jahresabschlüsse und Liquiditätsplanungen. Sie trat als Verhandlungspartnerin auf und war zudem Prozessverantwortliche bei der Einführung eines neuen Systems.
Der Wunsch einer Neuorientierung nach 20 Jahren Tätigkeit im IT-Sektor führte sie ins Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V: „Ich war auf der Suche nach etwas Gutem“ verrät die 48 Jährige und ist sehr froh über ihre neue Aufgabe. In dieser hat sie als Finanzchefin die Möglichkeit, ihre Kompetenz und Erfahrung einzubringen, um das umfassende Hilfsangebot für Kinder, Erwachsene und Menschen mit Behinderung des Familienwerks mit zu tragen und auszubauen.
„Aufmerksam geworden auf die Stelle bin ich über Xing und ich habe mich daraufhin mit den Einzelheiten des Vereins vertraut gemacht und festgestellt, dass ich mich darin wiederfinden kann.“
Zudem freut sich die 48-Jährige auf die berufliche Vielfalt, die ihre neue Position mit sich bringt. Im umfangreichen Abrechnungswesen des Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. gibt es auch für sie noch neues zu entdecken. Ihr Team hat sie bereits kennengelernt. Anke Waldmann gefällt es, dass dieses bereits sehr erfahren und eingespielt miteinander ist. Sie hat den Anspruch, dass dies auf selbe Weise weiterlaufen kann und der Übergang von Astrid Walter als Finanzleiterin zu ihr fließend verläuft: „Ich bin sehr glücklich mit meiner neuen Aufgabe und hoffe, hier schnell anzukommen.“
Anke Waldmann lebt mit ihrem Mann und einer Tochter zusammen in Dransfeld. Dort hat die Familie sich ein Haus gekauft, das renoviert wird. Inzwischen sind diese handwerklichen Tätigkeiten zu einem großen Hobby von ihr geworden. Genauso verhält es sich auch mit der Gartenpflege, einem weiteren Hobby, welches sie sich sogar mit ihrer Familie teilt. Denn es geht nichts über die Zeit mir der Familie.
Auch im Familienwerk freut man sich auf die Zeit mit Anke Waldmann als neue Finanzchefin und heißt sie herzlich willkommen.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder