Drucken Versenden
Besondere Spende an das Albert-Schweitzer-Kinderdorf

Elfjähriger Juewa wird mit cooler Idee zum Wünscheerfüller

Bild anzeigen

Familie Steinbrück ist stolz darüber, mit einer eigentlich einfachen Idee so viel Freude auszulösen.

© Foto: privat

Lüneburg/Alt Garge (usm) - Da staunt das Kinderdorf nicht schlecht, als der elfjährige Juewa das Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Alt Garge (bei Bleckede) über seine Spendenidee informierte. Kinderdorfleiter Günter Kalisch: „Wir freuen uns über jede Spende, die wir auch dringend benötigen. Aber Juewas Idee haut uns vom Hocker!“ In seiner Klasse an dem Lüneburger Johanneum wird heute – kurz vor Weihnachten - „gewichtelt“. Die Kinder losen aus, welchem anderen Kind ein Geschenk im Wert von 3 bis 5 Euro gemacht wird. Juewa Steinbrück denkt an etwas ganz Besonderes: Er möchte kein Geschenk, sondern er bedenkt lieber andere Kinder, die nicht das Glück haben, bei ihren leiblichen Eltern leben zu können.
Anstelle eines Wichtelgeschenkes hat der clevere Junge seinen Wichtelpartner um eine Spende für das Kinderdorf gebeten. „Wir bekommen ohnehin schon so viele Geschenke und wenn ich einem Mädchen einen Stift kaufe, ist das bestimmt der Falsche“, sagt Juewa.
Er geht gleich mit gutem Beispiel voran und spendet von seinem Taschengeld 5 Euro. Seine Eltern sind stolz auf die Idee und legten gleich nach; genauso wie seine Oma und eine begeisterte Arbeitskollegin des Vaters. Juewa würde sich über viele weitere Nachmacher freuen. Seiner Lehrerin hat die Spendenidee schon mal gefallen. Spontan gab es Applaus als er in der 6S1 seine Idee verkündete. Im Albert-Schweitzer-Kinderdorf Alt Garge entsteht derzeit eine neue Wohngruppe. Dort ist man sehr dankbar über die coole Idee vom Wünscheerfüller Juewa.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder