Drucken Versenden
Jahreshauptversammlung des SC Schoningen

Mehr Aktivität geht nicht

Schoningen (usm) - Ein dickes Lob gab es zum Schluss der Veranstaltung von Karl Groppe, dem Vorsitzenden des Ehrenrates. Denn der avisierte Zeitplan von zwei Stunden wurde trotz des Mega-Programms eingehalten. Allein das spricht schon für die gute Taktung, des Vereins. Denn der SC-Vorstand mit Jörg Grabowsky, Michael Holz, Karsten Teiwes, Hanne Trillhaas, Stephan Sielhorst und Tatjana Wieneke hatten in der Tat viel zu erzählen.
Fast 30 Veranstaltungen waren es im vergangenen Jahr und ebenso viele sind geplant für 2019. Auch 2020 füllt sich bereits der Terminkalender unter anderem mit sechs Karnevalsveranstaltungen in Schoningen und Vernawahlshausen. Zudem steht das Landesturnfest in Oldenburg an und es wird „100 Jahre Fußball“ ganz groß gefeiert. Nur auf Grund des Veranstaltungsmarathons gelingt es - trotz der anstehenden Erhöhung des Landessportbundes und steigender Allgemeinkosten - die Beiträge stabil zu halten. So zahlen Erwachsene 9, Kinder/Jugendliche 6 sowie Eltern/Kind 9 Euro im Monat.
Und darin ist alles-inklusive. Die SC-Mitglieder können fast rund um die Uhr Sport treiben. Der Verein bietet mit den Spielgemeinschaften rund 150 abwechslungsreiche Sportangebote mit fast 200 Sportstunden in der Woche. Grabowsky: Auf Sonderbeiträge wollen wir verzichten, denn ein Verein ist eine Solidargemeinschaft.
Ein großes Dankeschön und Anerkennung zollt der Verein den weit mehr als 50 Akteuren im Vorstand und in den Ausschüssen, den zahlreichen Helfern bei den unterschiedlichen Veranstaltungen und vor allem den fast 50 Übungsleitern und Trainern. Überhaupt ging es sehr persönlich zu. Mit kleinen Aufmerksamkeiten und jeweils einer persönlichen Würdigung wurden 6 SC-Akteure aus ihren Funktionen verabschiedet. Darunter die SC-Legenden Elke Wieneke und Ille Müller-Wennehorst, die über Jahrzehnte wertvolle Funktionen und Verantwortung übernommen haben. Auch Benjamin Bobsin, Jule Rackwitz, Lars Schwanitz und Sascha Leibecke erhielten Aufmerksamkeiten.
Mit Paula Trillhaas, Kathlyn Antonio, Julia Werner, Gerrit Bolte, Thomas Handke, Sandra Ortmann, Frauke Hartmann-Dake und Chiara Jordan begrüßte Grabowsky acht neue Übungsleiter. Einen Willkommensgruß gab es auch für Marc Trölsch als Vorsitzender der JSG Uslar/Solling. Neu im SC-Vorstand sind Birgit Holz und Thomas Handke, die die Bereiche Kinderturnen und Veranstaltungen verantworten. Elke Wieneke wurde in den Ehrenrat gewählt. Frank Lessner-Schminke und Stephan Sielhorst leiten gemeinsam die Tennisabteilung.
Einstimmig wurden die 72 Funktionen im Vorstand, im Ehrenrat, den Komitees und den Ausschüssen wiedergewählt. Zudem gab es viel Applaus für die Akteure.
Einen sehr detaillierten Kassenbericht hat Karsten Teiwes vorbereitet. Mehrere tausend Buchungsposten ergaben ein zufriedenstellendes Jahresergebnis und einen kleinen Überschuss. Und der ist auch schon wieder verplant. Der Flur, die Toiletten, ein Trainingstor, Rasentraktor, ein Vereinsbus, eine Hecke wurden bereits saniert oder neu angeschafft.
Die Freude über das lebendige Vereinsleben wird gelegentlich getrübt durch einen gigantischen administrativen Aufwand. Die Rentenversicherung und das Finanzamt waren gerade zur turnusgemäßen Prüfung da und die eigenen Sportverbände stehen offensichtlich im Wettbewerb um die komplizierteste Idee. „Und das war freundlich formuliert“, sagt Grabowsky.
Die Pfosten in der Halle, Fliesen im Geräteraum, eine Reinigungsmaschine, eine Spülmaschine und eine neue Sport-Kollektion stehen im Investitionshaushalt. Die größten Baumaßnahmen werden bald beginnen: Die Tartanbahn und Kunstrasenmehrzweckanlage an der Turnhalle sowie alle vier Tennisplätze werden grundsaniert.
Mit 24 Ehrungen und einem warmen Büffet fand die Mitgliederversammlung einen ebenso harmonischen wie sehr persönlichen Ausklang.
Die silberne Vereinsnadel (25 Jahre) erhielten Bernd Beckendorf (Bodenfelde), Karin Bertram (Schoningen), Fabian Engelhardt (Schoningen), Jessica Engelhardt (Schoningen), Botho Fetter (Schoningen), Katrin Huhnold (Schoningen), Jens Liedtke (Eschershausen), Dieter Lotze (Fürstenhagen), Kathleen Müller (Moringen), Heinrich Ropeter (Verliehausen), Katrin Thiel (Schoningen) und Markus Thiel (Schoningen).
Die goldene Vereinsnadel (50 Jahre) erhielten Lothar Bähr (Schoningen), Kerstin Bilitz (Schoningen), Bärbel Engelhardt (Schoningen), Karla Justinski (Schoningen), Bernd Kruse (Esebeck), Rita Riemenschneider (Schoningen), Joachim Schulze (Stuttgart) und Birgit Weber (Schoningen).
Die goldene Vereinsnadel mit Brilli (75 Jahre) wurde Karl Fischer (Schoningen), Walter Schulze (Schoningen), Elisabeth Warnecke (Schoningen) und August Wegener (Schoningen) verliehen.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder