Drucken Versenden
Albert-Schweitzer-Seniorenzentrum

Schüler hatten die „Zauberflöte“ im Gepäck

Bild anzeigen

In bunter Vielfalt präsentierten die Viertklässler im Albert-Schweitzer-Seniorenzentrum ihr einstudiertes Werk. Vorgeführt wurden Ausschnitte aus Mozarts Zauberflöte.

© Foto: privat

Uslar (usm) - Beim Besuch der Klasse 4c von der Uslarer Grundschule wurde es im Speisesaal des Albert-Schweitzer-Seniorenzentrums musikalisch. Denn die Viertklässler hatten zuvor eifrig für eine besonders originelle und musische Vorstellung geprobt, um sie den Bewohnern des Seniorenzentrums mit viel Freude zu präsentieren. Dargestellt wurden Teile von Mozarts Opernstück „Die Zauberflöte“. Alle Rollen wurden durch die begeistert spielenden Kinder besetzt und ein Sprecher unterrichtete die Zuschauer auch dann vom Geschehen, wenn die restlichen Darsteller gerade nur in tänzerischen und musikalischen Ausdrücken über die Bühne huschten. Die Senioren und Seniorinnen waren fasziniert von der kunstvoll dargebrachten Inszenierung und dem Können der kleinen Akteure. Diese verliehen ihrem Stück nicht nur durch ihre eigenen Aktivitäten viel Charme, sondern überzeugten ebenso mit einer liebevoll gebastelten Bühnendekoration.
Die Kooperation zwischen der Grundschule Uslar und dem Albert-Schweitzer-Seniorenzentrum besteht schon seit vielen Jahren. Bis zu zweimal im Jahr kommen Schüler in die Wohnstätte der Senioren, um ihre Bühnenkreationen zu präsentieren und den Bewohnern so viel Freude und Kurzweil zu schenken. Im Hintergrund der Veranstaltung zeigte sich das Team vom Begleitenden Dienst des Albert-Schweitzer-Seniorenzentrums auch über die nahezu perfekte Organisation und Vorbereitung der Veranstaltung begeistert. „Die Schüler hatten viele Helfer im Gepäck und alles war super organisiert und umgesetzt, so dass unsere Senioren eine wirklich tolle Zeit mit den Kindern hatten“ freute sich Barbara Bierkamp-Kühn vom Begleitenden Dienst des Albert-Schweitzer-Seniorenzentrums im Anschluss an den Auftritt.
Und einen persönlichen Kontakt zwischen den Generationen hat es zum Abschluss auch noch gegeben: Die teilweise als Tiere verkleideten Grundschüler gingen in voller Kostümierung durch die Reihen der Bewohner auf Tuchfühlung. Für ihren tollen Auftritt bekamen die Akteure dann noch Süßigkeiten geschenkt und auch den Lehrern wurde seitens des Seniorenzentrums viel Dank ausgesprochen – sie erhielten für ihr Engagement Pralinen.
Am hellsten jedoch strahlten zum Ende der Veranstaltung die Gesichter der Senioren und Seniorinnen, da die Kinder noch einmal mit vielen Blumensträußen in der Hand durch die Reihen schritten und jedem Bewohner eine einzelne Blume überreichten.
Das nächste generationsübergreifende Zusammentreffen ist bereits in Planung und wird wohl traditionell zur Weihnachtszeit stattfinden. Die Vorfreude darauf ist auch jetzt im Frühjahr schon groß.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder