Drucken Versenden
Skatverein Uslar

Sudhoff siegt

Uslar (usm) - Bekannte Namen am Ende des Spieljahres 2018: mit 1569 Schnittpunkten belegte der Vereinsvorsitzende Hans-Joachim Sudhoff vor Gaetano Nuzzo (1540) und Herbert Sperling (1450) den ersten Platz.
Krankheitsbedingt fand die Jahreshauptversammlung des Vereins erst relativ spät am 30.03.2019 statt. Die drei Vereinsbesten wurden mit Urkunden und Preisen geehrt. Sperling erhielt als fleißigster Spieler des Jahres ( 50 Teilnahmen) eine weitere Urkunde und ein Präsent.
Ditmar Harenkamp war mit 48 Teilnahmen fleißigster Gastspieler. Er wurde am darauf folgenden Spielabend ebenfalls geehrt.
Zu Beginn der Sitzung in der Gaststätte "Stadtschänke" gedachten die Anwesenden ihrer im Oktober letzten Jahres im Alter von 89 Jahren verstorbenen ehemaligen Vorsitzenden Lis-Lotte "Lilo" Blomeyer. Die Ehrenvorsitzende hatte annähernd zwanzig Jahre die Geschicke des Vereins gelenkt und war - nicht nur in Skatkreisen - weit über Uslars Grenzen bekannt.
Sudhoff freute sich, mit Karl-Heinz Jörn aus Sohlingen ein neues Mitglied begrüßen zu können. Nachdem er im beitragsfreien Schnupperjahr Gelegenheit hatte, den Verein kennenzulernen, entschloss er sich Anfang des Jahres zum Beitritt.
Nach dem Bericht des Vorsitzenden gab der 2. Vorsitzender Herbert Sperling, zur Zeit auch kommissarisch Kassenwart, den Kassenbericht ab: " Im abgelaufenen Jahr wurde erneut ein guter Überschuss erwirtschaftet, die Finanzen sind grundsolide, die Beteiligung an den Veranstaltungen und Spieltagen hervorragend." Sorge bereitet indes der fehlende Nachwuchs. Sperling: " Das Skatspiel ist ein deutsches Kulturgut. Als solches ist es von der Kultusministerkonferenz in das bundesweite UNESCO -Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Wir würden uns wünschen, dass gerade auch jüngere Spieler - ob Anfänger, Wiedereinsteiger oder Hobby-Spieler - den Wert dieser Freizeitbeschäftigung (wieder-)entdecken und den Weg zu uns finden." Die Teilnahme an den unverändert donnerstags um 18.30 Uhr stattfindenden Spielabenden ist für Gäste jederzeit möglich.
Anträge lagen der Versammlung nicht vor, so dass diese um 19.30 geschlossen wurde. Zu Beginn hatte es ein gemeinsames Essen gegeben und im Anschluss fand ein Preisskat mit zwei 24er-Serien statt, den Sperling für sich entscheiden konnte.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder