Drucken Versenden
Personalleiter geht in den Ruhestand

Wertschätzende Verabschiedungsfeier für Bernhard Jordan

Bild anzeigen

Geschenke zum Abschied: Die Einrichtungsleiter schenkten dem scheidenden Bernhard Jordan eine Self-Made-Bücherkiste mit Stadtführern aus allen Standorten und einen Krug „Jordan-Bräu“.

© Foto: privat

Uslar (usm) - Über 40 Jahre lang hat Bernhard Jordan für das Albert-Schweitzer-Familienwerk den Bereich des Personalwesens mit aufgebaut und geleitet. Jetzt ist er in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden.
Um dem Neurentner für seine langjährige Vereinstreue und das viele Engagement über die Jahrzehnte hinweg zu danken, sowie ihm eine Abschiedsfeier in einem angemessenen Rahmen zu bieten, hat das Albert-Schweitzer-Familienwerk den Vorstand samt Kuratorium, Kollegen, Geschäftspartnern und Familie eingeladen. In feierlicher und wertschätzender Atmosphäre erinnerte man sich gemeinsam an große Momente zurück. So gab es die ein oder andere Herausforderung zu bewältigen – dazu gehörte jedoch nicht immer das Betriebswesen der Personalsachbearbeitung. Auf gemeinsamen Ausflügen wurden lustige und kuriose gemeinschaftliche Erinnerungen geschaffen.
Geschäftsführer Martin Kupper erinnerte sich in seiner Verabschiedungsrede an viele Details der vergangenen Jahrzehnte des nun ehemaligen Personalchefs. Er resümierte, was Bernhard Jordan ausmachte und wofür ihm der Dank des Vereins und seiner Belegschaft gilt: „Sie werden uns als Kollege in Erinnerung bleiben, dem der Begriff „Fürsorge“ wichtig ist und der sich stets für seine Abteilung eingesetzt hat.“
Ein Dankeschön folgte vom Vorstandsvorsitzenden Dr. Omar Mahjoub und Mitarbeiterin Katharina Matz. Aus dem Kreis der Einrichtungsleitungen dankte der Klinikleiter Dr. Dirk Dammann. Augenzwinkernd und humorvoll moderierte Marketingleiter Jörg Grabowsky die Verabschiedung.
Das Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. wünscht seinem langjährigen Personalleiter Bernhard Jordan einen erholsamen und doch auch ereignisreichen Ruhestand mit viel Zeit für die eigene Familie und die vielen besonderen Momente im Leben, die jetzt noch folgen werden. Den Abschied versüßten der Verein, die Gäste und die Kollegen mit zahlreichen Geschenken.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder