Drucken Versenden

Gymnasium ist Gastgeber der Streettennis-Tour

Uslar (usm) - Bereits zum vierten Mal fand die Streettennis-Tour des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen (TNB) in Uslar statt. Der Uslarer Tennis-Club (UTC) hatte sich für die Finalveranstaltung beworben und den Zuschlag erhalten. Wie bereits 2015 und 2016 war das Gymnasium Uslar mit seinem Sportgelände direkt an der Schule ein idealer Veranstaltungsort und Gastgeber. 42 Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium, zum Teil auch aktive Tennisspieler im UTC, garantierten als Schiedsrichter des Turniers und Leiter von zwölf allgemeinen Spielstationen im Rahmenprogramm einen reibungslosen Verlauf.
UTC-Trainer Martin Krzempek, Jugendwart Steffen Müller und der ehemalige Sportlehrer am Gymnasium Wilhelm Holz koordinierten das bunte Treiben gemeinsam mit dem sechsköpfigen TNB-Team unter der Leitung von Andy Holz. Bereits einen Tag vorher musste mit dem Aufbau von 24 Kleinfeld-Plätzen begonnen werden, um mit dem Turnier rechtzeitig starten zu können.
„Es war hier in Uslar mit 480 Kindern die zweitgrößte Veranstaltung der Tour in diesem Jahr durch zwölf Orte mit mehr als 4000 Kindern. Der zeitgerechte Ablauf, das Engagement und die Zuverlässigkeit der zahlreichen Helfer war beeindruckend. Ich bin ich mehr als zufrieden“, lobte Projektleiter Andy Holz.
Fünf Schulen aus Uslar und Bodenfelde hatten ihre Kinder der Jahrgänge drei bis sechs gemeldet. In fünf Stunden wurden über 600 Spiele mit einer Spieldauer von jeweils fünf Minuten durchgeführt. Jede der 22 Klassen hatte ihr eigenes Spielfeld und ermittelte das beste Mädchen und den besten Jungen. Diese wiederum traten anschließend gegen die Besten der anderen Klassen an, getrennt in die Jahrgänge drei und vier sowie fünf und sechs. Die Grundschule Uslar stellte zwei Gesamtsieger der Klassen drei und vier. Die IGS Bodenfelde sowie das Gymnasium Uslar war in den Jahrgängen fünf und sechs je einmal erfolgreich.
Am Ende der Veranstaltung wurden die Klassen- und Gesamtsieger geehrt. Uslars Bürgermeister Torsten Bauer und TNB-Vizepräsident Reiner Beushausen überreichten Urkunden und kleine Präsente. Beushausen bedankte sich bei Frau Möller von der Schulleitung des Gymnasiums Uslar für die Gastfreundschaft, die harmonische Zusammenarbeit und hofft auf eine Wiederholung in naher Zukunft.
Alle Kinder erhielten Gutscheine für die kostenlose Teilnahme am Schnuppertraining beim Uslarer TC nach den Sommerferien. In den Ferien gibt es im Rahmen der Aktion „Ferienspaß“ drei Termine zum Tennis lernen und spielen. Die drei UTC-Verantwortlichen Krzempek, Müller und Holz luden Sieger und Platzierte Mitte August zu einem „Tag der Talentsichtung“ ein.
Von der Streettennis-Tour erwartet der TNB eine Signalwirkung, um wieder mehr Kinder für den Tennissport zu gewinnen. Die Tennisvereine in Uslar und Bodenfelde sind bereit, sich um diese Kinder zu kümmern.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder