Drucken Versenden
Besuch aus Frankreich

Begeistert von Dorfrallye und Tierpark

Bild anzeigen

Gruppenfoto am alten Grillplatz mit wunderschönem Blick auf Vernawahlshausen.

© Foto: privat

Vernawahlshausen (usm) - Die fast 40-jährige Freundschaft der beiden Sportvereine MTV Vernawahlshausen und dem AS St. Georges de Montaigu wurde beim diesjährigen Besuch der Delegation aus der Partnergemeinde in Vernawahlshausen erneut gefestigt und ausgebaut. Die Freundschaft zu der 30 km südlich von Nantes gelegenen Gemeinde wurde 2009 per Handschlag in Wahlsburg und 2010 in St. Georges de Montaigu offiziell besiegelt und gefeiert.
Am Himmelfahrtstag empfing Bürgermeister Jörg-Otto Quentin bei herrlichem Frühlingswetter die Gruppe aus der Partnergemeinde. Bedingt durch Kommunionen und andere Familienfeiern hatten sich in diesem Jahr nur 35 Gäste auf den Weg nach Deutschland gemacht. Im Jahr 2014 hatten 60 Gäste die 1150 km lange Busfahrt auf sich genommen.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen auf dem Saal des ehemaligen MTV Vereinslokals lernten die Gäste bei einer Dorf-Rallye, die von den Vernawahlshäuser Jugendlichen bestens vorbereitet war, das Gemeindegebiet noch näher kennen. An allen Stationen waren Geschicklichkeit und Cleverness gefragt und so hatten alle Beteiligten in den deutsch-französischen Kleingruppen viel Spaß auf ihrem Rundgang. Die letzte Station befand sich auf dem alten Grillplatz, wo bei herrlichem Blick auf Vernawahlshausen ein großes Kaffee- und Kuchenbuffet wartete. Im Anschluss daran erfolgte die Verteilung in die Gastfamilien, in denen zu Abend gegessen wurde.
Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Sababurg. Hier ging es zunächst auf einem wunderschönen Spaziergang durch den Urwald. Anschließend wurde der Tierpark besucht. Auf dem Grillplatz „Sababurgblick“, den uns der Landkreis freundlicherweise reserviert hat, wurde das mitgebrachte Picknick verzehrt. Später ging es in vielen Kleingruppen an die Erkundung des Parks mit Bauernhof, Elch-Lodge, Greifvogelstation, Kinderzoo, Wolfsgehege usw. Auch eine Fahrt mit der Parkbahn wurde von einigen Teilnehmern unternommen. Einige Tierarten waren den französischen Gästen völlig unbekannt. Bei der Rückkehr in Vernawahlshausen wartete ein großes Grillbuffet auf die hungrigen Heimkehrer. Der Tag klang mit Musik und Tanz bis in die frühen Morgenstunden aus.
Am Samstagvormittag standen weitere Bürgerbegegnungen im Dorf statt. Unter den französischen Gästen befanden sich 10, meist Jugendliche Personen, die zum ersten Mal in Vernawahlshausen dabei waren. Gesprächsthemen waren u.a. Flüchtlingskrise und Jugendarbeitslosigkeit.
Neben zwei Abenden des gemütlichen Beisammenseins im ehemaligen Gasthaus „Zur Krone“ gab es auch die traditionelle sportliche Begegnung der Handball-Herren-Teams beider Vereine auf dem Kleinfeldplatz in Vernawahlshausen. Nach dem Sieg der Gäste mit 36:31 Toren führen sie jetzt in der Bilanz der bisherigen Begegnungen mit vier Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen.
Nachdem alle am späten Samstagabend das sehr abwechslungsreiche Abschiedsbuffet genossen hatten, nahm Bürgermeister J.O. Quentin im Rahmen der wie immer sehr herzlichen Verabschiedung gerne die Einladung zum Gegenbesuch im nächsten Jahr in St. Georges de Montaigu entgegen.
Am frühen Sonntagmorgen ging es für die Gäste Richtung Heimat, wo sie am Abend gegen 19 Uhr wohlbehalten ankamen.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder