Drucken Versenden
„Schule mit Durchblick“

Infoabend der BBS Uslar war ein voller Erfolg

Uslar (usm) - Auf der Suche nach einer fundierten Ausbildungsmöglichkeit und einem sicheren Job mit Zukunft kamen gleich zum Wochenstart mehr als 50 Interessierte zum Infoabend der Berufsbildenden Schulen Uslar des Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. Der Infoabend ist eine alljährliche Tradition und bringt Schulabgängern die von der BBS Uslar angebotenen Ausbildungsgänge „Heilerziehungspflege“, „Altenpflege“ sowie „Pflegeassistenz“ näher. Hierbei wurde auch das neue duale Ausbildungskonzept der Heilerziehungspflege erläutert, das Schülern einen Zuverdienst schon während der schulischen Vollzeitausbildung ermöglicht.
Beim diesjährigen Infoabend ging Schulleiterin Malica Belbouab informativ und unterhaltsam auf Zugangsvoraussetzungen, Schulstruktur und Inhalte der angebotenen Ausbildungsgänge ein. Dies wurde in einer Podiumsdiskussion mit Schülern vertieft und ergänzt. Anschließend standen Lehrkräfte und Schüler für die individuelle Beantwortung von Fragen zur Verfügung.
Besonderheit am Infoabend war das aktuelle Motto „Schule mit Durchblick“. Das neu eingeführte Konzept, welches auf individuelle Weise den theoretischen Unterricht mit dem Sammeln von ausreichend praktischen Erfahrungen kombiniert, überzeugte die Besucher. Wertvoll waren jedoch auch die Einblicke, die Schüler der BBS Uslar selbst gaben. Sie präsentierten eigene Projekte und standen für Gespräche zur Verfügung. So konnte jeder Interessent ein authentisches Bild vom Schulalltag erhalten. Viele Besucher freuten sich über diese Möglichkeit und bekamen von den Schülern einen sicherlich gelungenen „Blick hinter die Kulissen“.
Der stellvertretende Schulleiter Peter Albrecht ist rundum zufrieden mit dem Verlauf des Infoabends, dessen Besucheranzahl die Zahlen der Vorjahre noch toppen konnte. Peter Albrecht resümiert: „Es war ein gelungener Abend und es freut mich besonders, dass viele Gäste die angenehme Atmosphäre bei uns und den hohen Informationsgehalt der Veranstaltung lobten. Auch auf unsere Schüler bin ich einmal mehr sehr stolz. Es ist schön zu sehen, wie diese ihr in der Ausbildung erworbenes Wissen einsetzen, um damit für die wichtigen Aufgaben in der Betreuung und Pflege von Menschen zu werben. Das hat sogar gefruchtet, denn wir haben noch am Abend mehrere Bewerbungen für unsere Ausbildungen erhalten“
Für alle, die nicht dabei sein konnten, besteht auch weiterhin die Möglichkeit, sich zu bewerben oder sich unter Tel. 05571 / 9243-131 sowie unter bbs.uslar@familienwerk.de und im Internet unter www.bbs-uslar.de. zu informieren.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder