Drucken Versenden
42. Historisches Meilerfest

Köhlertradition inmitten bunten Rahmenprogramms erleben

Bild anzeigen

Anzünden des Meilers.

© Foto: privat

Delliehausen (usm) - Der Solling-Heimatverein lädt Jung und Alt am 2. Juni zum traditionellen Meilerfest an der Köhlerhütte in Delliehausen ein und lässt damit einen Jahrhunderte alten Brauch aufleben.
Die Holzkohlemeiler sind aus der Solling-Vogler-Region im Weserbergland nicht mehr wegzudenken und gehören zum Alltagsbild des Sollings. Bis ins 20. Jahrhundert lebten zahlreiche Menschen in der Region von der Köhlerei. Heute gibt es den Beruf des Köhlers zwar nicht mehr, aber das Interesse an dem historischen Handwerk ist geblieben und größer denn je. Interessierte haben auf dem Fest zu Ehren der Köhlertradition die Möglichkeit, fachkundigen Erklärungen zu lauschen und Wissenswertes – vom Ehrenvorsitzenden des Heimatvereins Herrn Winfried Müller – zu erfahren. So wird beschrieben, dass das Gebilde des Meilers korrekt aus Holzscheiten gestapelt und mit Moos, Gras und Erde luftdicht abgedeckt werden muss, um an die begehrte Holzkohle zu gelangen. Ist dies geschehen, wird über den sogenannten „Quandelschacht“ der Meiler angezündet. Sobald der erste Rauch aus der Spitze des Meilers zu sehen ist, hat das Tannenreisig – das sich im unteren Bereich des Quandels befindet – Feuer gefangen und das darüber liegende trockene Buchenholz ist entzündet.
Das beliebte Fest beginnt um 10 Uhr mit dem Anzünden des Meilers, das vom Bläserkorps Hegering Altes Amt untermalt wird. Um 11 Uhr folgt der traditionelle Gottesdienst an der Köhlerhütte, der vom Posaunenchor und dem gemischten Chor Delliehausen musikalisch begleitet wird. Neben dem Anzünden des Meilers wartet außerdem ein buntes Rahmenprogramm auf die Besucher des Festes. So können sie sich bis 18 Uhr auf musikalische Unterhaltung und schmackhafte Gerichte – wie traditionelle Erbsensuppe, Gegrilltes, Kuchen sowie Mett in Folie – freuen. Von 14 Uhr bis 16 Uhr spielen die Bramwaldmusikanten aus Fürstenhagen-Heisebeck und auch für die jüngsten Besucher der Veranstaltung ist gesorgt – so können sie sich beim Kinderschminken vergnügen. Am Nachmittag wird der Quandelschacht des Meilers dann verfüllt.
Zwei Wochen nach der Veranstaltung – am 15. und 16. Juni ab 10 Uhr – wird der Meiler schlussendlich geöffnet, die Holzkohle geerntet, verpackt und als erstklassige Holzkohle verkauft. Übrigens: die Meilerholzkohle ist ein Produkt der Regionalmarke Echt!-Solling-Vogler-Region. Weitere Informationen sind bei der Solling-Vogler-Region im Weserbergland, www.solling-vogler-region.de und unter Tel. 05536/960970 erhältlich.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder