Drucken Versenden
Kinder lesen für Senioren

Märchenhafter Vormittag

Uslar (ozbs) - Im Albert-Schweitzer-Seniorenzentrum war der Internationale Vorlesetag ein schönes Erlebnis für die Bewohner der 112 Wohnungen. Schüler und Schülerinnen der dritten Klasse der Grundschule Uslar besuchten die Bewohner und Bewohnerinnen des Albert-Schweitzer-Seniorenzentrums für einen Vormittag mit Märchenbüchern im Gepäck. Auf die verschiedenen Wohnbereiche des Seniorenzentrums aufgeteilt, gruppierten sich die Schüler zum stimmungsvollen Vorlesen.

Bild anzeigen

Lehrerinnen und Kinder brachten den Bewohnern viel Freude.

© Foto: privat

Nicht nur den Märchenerzählungen, wie den Geschichten von „Rapunzel“ oder den “Bremer Stadtmusikanten“, konnten die Teilnehmer lauschen, auch wurde ein Märchenrätsel organisiert. Dabei hatten Bewohner und Schüler gleichermaßen Spaß und viel zu lachen. Eingestimmt auf die märchenhafte Stimmung hatten sich die kleinen Vorleser und ihre Zuhörer übrigens schon mit klangvollen Liedstücken aus Märchen wie „Hänsel und Gretel“ oder „Dornröschen“.
Nach der Vorleseaktion endete die generationsübergreifende Begegnung noch nicht: Freudig versammelten sich Jung und Alt in der Cafeteria des Albert-Schweitzer-Seniorenzentrums und plauderten über ihre jeweiligen Schulerfahrungen. So wusste manch ein Schüler von der „roten Bank“ zu berichten, auf die sich unartige Schüler setzen müssen, um ein wenig zur Ruhe zu finden. Für die Senioren klang dies sehr spannend und erholsam, denn sie teilen noch die Erinnerung an den Rohrstock, der früher immer mal wieder zum Einsatz kam.
Das Leseprojekt zum internationalen Vorlesetag war ein Pilotprojekt, das bei allen Beteiligten großen Anklang gefunden hat. Im Albert-Schweitzer-Seniorenzentrum würde man sich daher auch im nächsten Jahr sehr über den Besuch von lesefreudigen Schulkindern freuen.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder