Drucken Versenden

Neue Rettungswache eingeweiht

Uslar (ozbs) – Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Kreisverband Northeim/Osterode hat nach einer nur vierwöchigen Bauphase seine neue Rettungswache im Gänsekopf 2 in Uslar in Betrieb genommen. Ab sofort ist ein Rettungswagen (RTW) täglich von 7 bis 23 Uhr in Uslar und Umgebung einsatzbereit.

Bild anzeigen

Bildunterschrift: Die sechs neuen Mitarbeiter der Rettungswache in Uslar.

© Foto: privat

Für diese Rettungswache schuf der ASB sechs neue Arbeitsplätze und stellte Fachpersonal wie Notfallsanitäter, Rettungsassistenten und Rettungssanitäter ein. Zur offiziellen Eröffnung kamen Gäste von der Stadt Uslar, Vertreter der Feuerwehr und dem ärztlichen Notdienst. „Wir freuen uns den Standort Uslar weiter ausbauen zu können, um noch den Schwerpunkt Rettungsdienst mit abzudecken“, erklärte der ASB Landesgeschäftsführer Hans Dieter Wollborn.
„Die Bürger sehen den Rettungswagen als Bereicherung, gerade nach der Schließung des ansässigen Krankenhauses. Der ASB ist ein verlässlicher Partner mit dem wir gerne zusammen arbeiten, dies zeigte sich auch in der Vergangenheit mit der Tagespflegeeinrichtung in Uslar“, so der Bürgermeister von Uslar Torsten Bauer. Zudem hat der ASB noch in die Erste Hilfe Ausbildung investiert und einen Ausbilder eingestellt. Herr Frank Schönbach ist ab sofort für die Erste Hilfe-Ausbildung zuständig und wird Betriebe, Schulen und Kindergärten aufsuchen, um dort vor Ort sein Wissen weiterzugeben. Dafür wurde extra ein sogenanntes „Erste Hilfe Mobil“ angeschafft.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder